Telefon: +49 9360 99183 |  Mobil: +49 172 980 5002      E-Mail: info@hugokaempf.de

Eiche Schnittholz aus Thüngen - Spessart Eiche

Schnittholz aus Eiche kaufen

1 408 012
20mmse4
20mmse5
Eiche52
RIFT2
Eichenholz A Ware 1


Sortierregel Eiche-Schnittholz [PDF, 5,4 MB]


Weitere Infos zu unserem Eichen Sägewerk Main Spessart

Seit mehr als 140 Jahren produzieren wir Eichen Schnittholz in unserem Werk in Thüngen, um Ihnen einen flexiblen Lagerzugriff aus großem Bestand über alle Sortimente bieten zu können. In klimatisierten Räumen lagern wir Eichenhölzer von 20 - 100 mm Stärke in vielen verschiedenen Sortierungen. Neben Qualität sortieren wir zusätzlich nach dem Schnittbild (Bildsortierung) Flader bzw. Rift Schnitt. Weiter unterscheiden wir die Einschnittform wie z. B. bei der Blockware (hier bleibt der komplette Stamm bis zur Endverarbeitung geschlossen zusammen). Weiter in der Verarbeitungstiefe produzieren wir, wie aus der Amerikanischen Ware bekannt, die stammgedrehte Variante, um hohe Breiten teilbesäumter Bretter mit hohem Fladeranteil zu erzielen. Im Gegenzug zu der Seitenware entstand mit den Anfragen aus den USA und Mittel OST die Frage nach dem Viertelschnitt. Im Ergebnis ist hier der Rift/Halbriftanteil überwiegend bzw. immer einseitig besäumt.  Die parallel besäumte Eiche in fallenden Breiten und Längen finden Sie in unserem Lager in allen gängigen Stärken kd sauber sortiert. QFA 

Sprechen Sie uns an, wenn es um Lösungen für Projekte oder um die Anforderungen für FSC 100 % zertifizierte Hölzer geht.

Für Fragen stehen wir Ihnen persönlich jederzeit zur Verfügung.

Mobiltelefon: +49 172 9805002
E-Mail: info@hugokaempf.de


 

Eichen Schnittholz (Quercus Robur)

 

Eichen Schnittholz (Quercus Robur)

Wissenswertes - Merkmale - Eigenschaften der Eiche

  • Härte in Brinell: 3,4
  • Rohdichte: ca. 0,70
  • Schwind- und Quellverhalten in % bezogen auf 1% Feuchtigkeit:
    • tangential 0,35
    • radial 0,18
    • mittel 0,25

Eichen Schnittholz kammertrocken mit einer Holzfeuchtigkeit: 9 % +/- 2 %

Unter dem Namen Eichen Schnittholz unterscheiden wir die zwei botanische Arten:

Stieleiche und die Traubeneiche. Dieses wird in den laubfreien Jahreszeiten, zur Erntezeit gefällt und direkt zu Schnittholz verarbeitet. Aufgrund ihrer Ähnlichkeit werden beide Spezies nicht in jedem Falle unterschieden. Nur der absolute Fachmann kann hier die Farbe, Struktur und Holzeigenschaft der Eiche unterscheiden. Das Vorkommen dieser Eiche erstreckt sich über ganz Europa. Den höchsten Qualitätsanspruch jedoch, findet man in Mitteleuropa, allen voran in Deutschland Mitte Süd und in einigen Gebieten Frankreichs. Ähnlich hochwertige Eichen mit vergleichbarer Farbe und Struktur sind darüber hinaus auch im östlichen Teil Europas zu finden.

Insgesamt gehört die Eiche zu den wichtigsten und hochwertigsten Holzarten Europas. Mit höchster Dauerhaftigkeitsklasse 2 für europäische Hölzer.

Eichen erreichen ein Alter von mehreren hundert Jahren. Ausgewachsene Eichenbäume von Höhen bis 40 Metern bestimmen in den Hochwald unserer Mittelgebirge die Waldlandschaft. Anfangs wachsen die Bäume sehr schnell in die Höhe. Dies dient dem Schutz in jungen Jahren, um nicht von Rotwild oder Rehwild geschädigt zu werden. Aufgrund von kargen, lehmigen Böden ist der gesamte Zuwachs an Masse, verglichen mit Buchenholz oder Weichholz, sehr langsam. Der daraus resultierende extrem enge Jahresringaufbau gibt der hochwertigen Eiche Ihre Festigkeit und die unvergleichbare Farbe und Holzstruktur. Auf fetten Böden oder Wiesengründen wachsen Eichenbäume daher sehr viel schneller, ein hoher Splintanteil und ungleichmäßige Farbe zeigen im Eichenschnittholz ein nicht ganz so hochwertiges Bild.

Das Eichenholz unterscheidet sich in schmalen, hellen Splintholz und dem Kernholz mit seiner honiggelben bis mittelbraunen Farbe. Durch die großen Poren sind die Frühholzzonen gut erkennbar.

Eichenholz gehört zu den sehr harten und schweren Holzarten

Eichen Schnittholz hat im sägefrischen Zustand ein Gewicht von mehr als 1000 KGS je m³ Holz. Somit zählt Eichenholz zu den sehr schweren, harten Laubhölzern. Trotzdem ist das Eichenholz äußerst elastisch und dauerhaft. Im Außenbereich Wind und Wetter ausgesetzt, hält Eiche mehrere Jahrzehnte stand. Im trockenen Innenbereich hingegen mehrere hundert Jahre und unter Wasser ist Eichenholz sogar beinahe unbegrenzt haltbar. Denken wir an 1000 jährige Mooreichen, die durch Farbveränderung an höchstem Wert gewinnen.

Trockenzeit Eichenholz - durch Vakuumtechnik verringern

Eichen Schnittholz trocknet sehr langsam. Man spricht von einem Jahr Trockenzeit je 1 cm Eichen Schnittholz. Unter technischer Holztrocknung kann diese Trocknungszeit mit hohem Energieaufwand erheblich verkürzt werden. Durch Vakuumtechnik, einer weiteren Komponente der Verdampfung von Holzfeuchtigkeit, kann die Trocknungszeit weiterhin um ein vielfaches optimiert werden. Durch die technische Holztrocknung besteht eine große Gefahr der Rissbildung oder schlimmstenfalls zu Verwerfungen der Schnittholzbretter.

Schwindverhalten der Eiche und gutes Stehvermögen

Eiche schwindet wenig und hat ein sehr gutes Stehvermögen. Es lässt sich mit allen Maschinen und Werkzeugen gut bearbeiten. Eiche lässt sich ebenso gut spalten oder furnieren bis zu einer Dicke von unter 0,6 mm. Nägel und Schrauben halten gut. Eiche sollte jedoch besser geschraubt als genagelt werden, denn trockene Eichen sind extrem hart.  Die Oberflächenbehandlung bereitet im Allgemeinen keine Probleme. Jede Art von Lacken oder Ölen werden von Eichenholz gut angenommen.

Farbveränderung Eiche - Räuchereiche

Eichenholz enthält einen hohen Anteil an Gerbsäure. Diese Säure reagiert auf Eisenteile mit einer schwarzen Verfärbung, dies wird unter anderem zum Galvanisieren eingesetzt. Hier erzielt man eine chemische Farbveränderung von Grau bis Dunkelgrau. Eine weitere Farbveränderung bei Eiche ist aufgrund des hohen Gerbsäureanteils durch Ammoniak möglich. Hier verändert sich die Farbe in ein wunderschönes Dunkelbraun bis Schwarzbraun. Lediglich der gerbsäurelose Teil des Splintholzes ist nicht betroffen, dieser bleibt goldgelb.  Diese Art der Farbveränderung von Eichen Schnittholz nennt man Räuchereiche.

Lieferbare Größen Schnittholz Eiche bei Hugo Kämpf

Eichen Schnittholz wird bei uns als Blockware, Kantholz, Kanteln, Bohlen oder Furnier gehandelt.

Anwendungen Eichen Schnittholz

Schnittholz aus Eiche dient als Konstruktionsholz und findet vorwiegend im Möbelbau und in der Innenausstattung Verwendung. Besonders beliebt sind auch Fußböden oder Parkett aus Eichenholz, dank der Langlebigkeit dieses wunderschönen Holzfußbodens und der besonderen Atmosphäre in Wohnräumen. Außerdem eignen sich die Eichenbretter hervorragend als Stauholz und zur Anfertigung von Fässern. Zudem wird dieses harte Holz im Brückenbau und Wasserbau verwendet.

 

 

© 2014 Hugo Kämpf GmbH
Gartenstrasse 11
D - 97289 Thüngen

Telefon: +49 9360 99183
Telefax: +49 9360 99184

Mobiltelefon: +49 172 9805002
E-Mail: info@hugokaempf.de

erstellt durch

Name(*)
Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
E-Mail(*)
Bitte geben Sie Ihre E-Mail ein.
Betreff(*)
Bitte geben Sie Ihren Betreff ein.
Nachricht(*)
Bitte geben Sie Ihre Nachricht ein.
Captcha(*)
Bitte akzeptieren!